Werbung richtig kennzeichnen: Lösung für WordPress

35 Gedanken zu „Werbung richtig kennzeichnen: Lösung für WordPress“

  1. Danke für diesen hilfreichen Beitrag, werde ich demnächst mal einbauen.
    Ich mags, Dinge im Blog zu automatisieren. Vor allem wenn man nur sehr selten einen werblichen Beitrag hat und dennoch möchte, dass alle gleich gekennzeichnet sind, erspart der Haken die Suche nach den alten Beiträgen, wenn man das an einer Stelle für alle gleich gestalten kann.

  2. Das Thema „Werbung und Blogs“ ist eine Herausforderung. Jedoch frage ich mich, wie die Situation von Corporate Blogs aussieht. Da aus rechtlicher Sicht Unternehmen immer Werbung machen, bräuchten Sie niemals in ihrem Corporate Blog Werbung kennzeichnen. Sobald ein Blog bzw. eine Website ein Impressum ausweist, muss dahinter ein Unternehmen stecken, da hundertprozentig private Blogs kein Impressum ausweisen müssen. Demnach müssten Blogs mit einem Impressum doch keinen Hinweis auf „Werbung“ geben oder?

    Beste Grüße

    Ralph

    1. Gute Frage.
      Ich sehe hierbei allerdings eine andere Fallhöhe: Corporate Blogs sind immer Teil der Unternehmenskommunikation und werden in aller Regel ja auch als eben solche explizit gekennzeichnet.

    2. Wegen der Corporate Blogs vielleicht noch eine Anmerkung: Ich habe gesehen, dass zum Beispiel T-Gut (bewusst falsch geschrieben) ein Blog betreibt und dort haben sie auf JEDER Seite das Wörtchen „Anzeige“ stehen. Ist vermutlich die Lösung, mit der man am wenigsten rechtliche Probleme zu erwarten hat.

  3. Vielen Dank für die Code Schnipsel. War gerade dabei mir selber etwas zu basteln, kam aber nicht weiter. Hab auch bei der Twitterparty mitgemacht und wollte die rechtlich sicherste Variante wählen und einfach drüber schreiben, wenn es sich um Werbung handelt. Werde jetzt Deinen Code einbauen und habe genau das, was ich wollte. Nochmals vielen lieben Dank.
    LG Barbara

      1. Auch ich bedanke ich mich sehr, sehr herzlich für den Code. Ja ein öffnendes Php Tag in der Functions.php hat mir auch erstmal alles zerschossen. Zum Glück hatte ich davor ein Backup gemacht. Aber ich musste auch erstmal hinter das Problem kommen.
        Jetzt funktioniert alles wunderbar. Vielen, vielen Dank!!!

      2. Ich hätte da auch noch eine Idee. Theoretisch brauch man Affiliate Links ja noch nicht kennzeichnen. Aber ich würde das auch gerne machen. Vielleicht hast du ja Zeit und Lust den Code noch so anzupassen, dass man auch noch einen Haken für Affiliate hätte. Das fände ich total cool. Ansonsten würde ich mal versuchen deinen Code nachzuvollziehen und das zu ergänzen.

        1. Hi Judith.

          Schön, dass die Implementierung bei dir geklappt hat!

          Lass mich zu deinem Kommentar vielleicht zunächst sagen: Natürlich musst du Affiliatelinks als solche kennzeichnen! Auch die jüngere Rechtsprechung ist da recht eindeutig und du solltest – aus Verantwortung und Transparenz deinen Lesern ggü. und um etwaigen Abmahnungen durch Wettbewerbern vorzugreifen – meines Erachtens möglichst bald die Kennzeichnung nachholen.

          Grundsätzlich kann meine Lösung um verschiedene Kennzeichnungen erweitert werden.
          Sie ist für deine Anforderung einer Affiliate Kennzeichnung nicht geeignet, sofern – wovon ich ausgehe – in einem Artikel von mehreren Links nur wenige Affiliatelinks sind.

  4. Hey Adrian,

    besten Dank für den Code, hab ihn erfolgreich integriert – funktioniert einwandfrei.
    Und Nachtrag zu Katharina: genau, unbedingt vor jeder größeren OP ein backup machen und wenn man die Änderungen über ein Child-Theme vornimmt, ist der Puls auch nicht so hoch 🙂

  5. hapüüü…
    Hey Adrian…

    also klar, wenn ich n Produkt für n Testbericht bzw diesen als Review bekomme, das ich das dann nicht als „Werbung“ deklarieren muss, kenn ich berits.
    Wie sieht das aber denn aus, wenn ich über Ein Produkt was schreibe, was ich zwar selbst nutze, aber nicht von Firma XYZ bekomme habe, dennoch für den Blogpost Geld bekomme?
    Wie sieht das aus, wenn ich zu einem Event eingeladen werde, und die Firma die einlädt die Anreise erstattet?

    1. Moin Marcel.

      Ich bin kein Jurist und daher eigentlich der falsche Ansprechpartner für Deine Frage.
      Ich kann daher nur meinen Kenntnisstand wiedergeben, ohne Gewähr für Richtig- und Vollständigkeit.

      Dein Kommentar teilt sich ja in drei Bereiche.
      1) Wenn Du ein Produkt bekommst und eine Berichterstattung Voraussetzung ist, dass Du das Produkt erhältst, dann musst Du das m. W. sehr wohl als Werbung kennzeichnen.
      2) Wenn Du einen Beitrag nur deshalb schreibst, weil Du Geld bekommst, ist es klar: Hier ist eine Kennzeichnung als Werbung unbedingt erforderlich.
      3) Zu Events und Reisen kann ich nicht viel sagen. Aber auch da ist ja immer die Frage: Berichtest Du nur, weil Du dafür ein irgendwie geartetes „Honorar“ (das kann ja auch eine Reise sein) erhältst? Dann musst Du das kennzeichnen.

      Aber wie gesagt: Für eine hundertprozentig richtige und vollständige Antwort fragst Du besser einen Anwalt. 😉

    1. Moin.

      Tatsächlich wird mir der Beitrag hinter Deinem Link gar nicht angezeigt.

      Ohne mehr Infos wird es zudem sowieso schwer, eine Ferndiagnose durchzuführen. Hast Du diese mehr Infos mal für mich? Gern auch per Mail (siehe Impressum).

  6. Moin,

    danke, vom Prinzip her habe ich hier bei dir gerade genau das gefunden, was ich gerade für unsere Seite gesucht habe. Zumindest fast. Ich werde das später trotzdem bei unseren Seiten erst einmal genau so einbinden. Perfekt wäre, wenn man man die Box um eine Auswahl erweitern könnte. Statt nur „Werbung“ auch „Affiliate Links“ und „PR Sample“ als Auswahl mit aufnehmen könnte. So hätte man alle Punkte abgedeckt. Ich war gerade echt verwundert, das es hierzu noch überhaupt keine Plugins gibt, denn eigentlich ist das ja ein ganz wichtiges Thema.

    Gruß
    Lars

  7. Hallo Zusammen,

    ich habe den Sinnpets plug in installiert und den Code dort eingefügt….

    nun habe ich da 4 Optionen..
    – stippet überall ausführen
    – nur im Adminbereich ausführen
    – nur im Frontend….
    – nur einmal

    was muss ich das auswählen….

    und wo kommt der zweite teil des Codes hin?

    vielen dank im vorrraus.

    dk

    1. Hi.

      Die Antwort kann ich dir nicht beantworten, weil ich das Plugin nicht kenne.
      So wie das Feature vorgesehen ist, dürfte aber wohl die Option „Snippet überall ausführen“ die richtige sein.
      Wo konkret die Codesnippets im Plugin gespeichert werden müssen, musst du mal ausprobieren.

      1. Hallo Adrian,

        vielen dank für die schnell Antwort.

        das erste teil hat funktioniert . ich kann den marker bei blogeinträgen setzen, jedoch wird “ Werbung“ nicht vorne angezeigt.

        hast du vllt dafür einen tipp?

        vielen Dank im Voraus

  8. Hallo Adrian,

    vielen dank für die schnell Antwort.

    das erste teil hat funktioniert . ich kann den marker bei blogeinträgen setzen, jedoch wird “ Werbung“ nicht vorne angezeigt.

    hast du vllt dafür einen tipp?

    vielen Dank im Voraus

  9. Top Beitrag, hat mir sehr geholfen!
    Gibt es auch eine Möglichkeit einen Artikel nicht nur im Artikel selbst, sondern auch in der (Kategorie-) Übersicht oder Startseite bereits als Werbung zu kennzeichnen?

    1. Hi Benny.
      Gern.

      Klar, das geht grundsätzlich auch. Du musst dann aber verschiedene Templates (i. d. R. index.php, archive.php u.a.) bearbeiten. Das ist zum Einen recht aufwendig und Theme-Updates würden diese Änderungen wieder rückgängig machen.
      Empfehle ich daher nicht, wenn man sich mit WordPress nicht wirklich gut auskennt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.