Das Jahrespoll von plattentests.de hat es mir schmerzlich vor Augen geführt: Davon, was in 2016 musikalisch ging, habe ich nicht viel mitbekommen. Die meisten Alben in der Abstimmung habe ich weder gekannt, noch mein Eigen genannt.Doch manchmal ist so ein Schock ja auch heilsam, insbesondere dann, wenn man sich zum Jahreswechsel Dinge für das kommende Jahr vornehmen sollte: 2017 wird mein Jahr der Musik.

Das, was der Nico 2016 mit Büchern gemacht hat, wage ich nun mit Musik: 52 Alben will ich hören und im Anschluss hier vorstellen. Dabei kommt es jedoch nicht primär darauf an, dass die Musik neu – im Sinne von „vor wenigen Tagen released“ – ist, sondern vielmehr, dass sie mir neu ist.

Mehr zum Thema

Dazu benötige ich Hilfe.
Die Vorstellungen auf plattentests.de sind gut, aber nicht jede 9/10- oder 10/10-Platte trifft auch meinen Geschmack. Wahre Kracher hingegen entdecke ich häufig nur durch Zufall (wie etwa das erste Review: Jain – Zanaka) in sozialen Netzwerken. Meine Bitte daher: Sagt mir jedes Album, jeden Künstler, der euch in 2017 über den Weg läuft. Musik, die euch begeistert, könnte ja auch was für mich sein.

In diesem Sinne: Auf ein beschwingtes und schwingendes Jahr 2017.

52 Alben:

  1. Jain – Zanaka
  2. Flo Morrisey & Matthew E. White – Gentlewoman, Ruby Man
  3. The XX – I See You
  4. Bilderbuch – Magic Life

Jetzt kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.